Vortrag am Freitag, den 23.03.2018

Internationale Friedens- und Menschenrechtsarbeit in Ländern Lateinamerikas

Wer sich in Lateinamerika für Menschenrechte einsetzt, sich gegen
Umweltzerstörung und Ausbeutung zur Wehr setzt, wird, nicht selten mit Gewalt bedroht, entführt oder ermordet.
Mit Filmclips und Bildschirmpräsentationen berichtet Heike Kammer von ihren Erfahrungen und den Herausforderungen gewaltfreien Widerstands in Guatemala, Mexiko und Kolumbien.

Heike Kammer war von 1987 bis 2006 als zivile Friedensfachkraft der „peace brigades international“ in Lateinamerika tätig. Bis heute begleitet sie lokale Menschenrechtsverteidiger*innen vor Ort. 1999 wurde ihr der Menschenrechtspreis der Stadt Weimar verliehen.

Das Lateinamerikazentrum lädt Sie herzlich zu diesem spannenden Vortrag ein!

Wo: Kaiserstraße 201, 53113 Bonn
Wann: Freitag, den 23.03.18, 18.00-20.00 Uhr

Eintritt frei!

https://www.facebook.com/events/885717201599336/

Über eine Anmeldung an info@lateinamerikazentrum.de würden wir uns freuen.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen und einen interessanten Abend!

Beste Grüße,

euer LAZ-Team